Anker

Das Vereinshaus brennt

Das Vereinshaus brennt

Am 07.08.2015 ereilte unser Vereinshaus ein tragisches Schicksal. An diesem Tag sollte alles drum herum herausgeputzt werden, da ja einen Tag später, am 08.08.2015, das Sommerfest stattfinden sollte. Nur waren da wohl die Leute etwas zu penibel mit dem Entfernen von Unkräutern. Die Flammen kamen dem Haus wohl zu nahe und krochen in die Zwischenwände. Dort fanden sie vorerst unbemerkt genügend Nahrung um dann mit aller Gewalt ihre zerstörerische Kraft zu entfalten. Das Haus wurde ein Opfer der Flammen und das Sommerfest fiel nun, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Wasser, bzw. löste sich in Rauch auf.

  • Nielandbrand-01
1 2 3 4 5 6 7

Um 08:30 wurde die Wedeler Feuerwehr zum Brandherd gerufen. An der Löschaktion beteiligten sich 27 Einsatzkräfte mit 5 Fahrzeugen. Auch ein RTW stand in Bereitschaft. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Die Löscharbeiten erfolgten innen wie außen mit 2 C-Strahlrohren. Ein B-Strahlrohr stand in Bereitschaft, wurde aber nicht benötigt. Die Arbeiten verliefen zügig und das offene Feuer im inneren des Hauses konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da der Brand sich aber auch bereits im Dachbereich ausgebreitet hatte, mussten das Dach teilweise durch die Feuerwehr abgetragen werden um an die verteilten Glut- und Brandnester zu gelangen. Wie sich aber wohl zeigte mussten auch versteckte Brandnester, die sich hinter der inneren Verkleidung des Hauses befanden, entdeckt und gelöscht werden. Hierfür kam modernste Technik zum Einsatz. Die Feuerwehr verwendete eine Wärmebildkamera um die versteckten Brandherde in den Wänden zu lokalisieren und diese dann gezielt zu löschen.

Der ganze Spuk dauerte ca. 2 Stunden. Dann war alles vorbei und das Vereinshaus ein Totalschaden. Erst vor einem Jahr wurde eine neue Küche eingebaut. Auch hatte die Pächterin viel Arbeit und eigenes Geld investiert um das Vereinshaus gemütlich herzurichten. Noch nach Tagen trieb es ihr die Tränen in die Augen wenn das Gespräch darauf kam.

Am 14.08.2015 kam der Versicherungsgutachter um sich den Schaden anzusehen. Die bisherigen Aussagen, sie sind allerdings noch nicht offiziell, lassen aber hoffen, dass das Vereinshaus wieder aufgebaut werden kann. Auch werden wir versuchen eine finanzielle Hilfe bei der Stadt Wedel einzuwerben, die allerdings, wenn es angenommen wird, in 2017 gezahlt werden würde (der Abgabetermin für 2015 ist bereits vorbei), da eingeworbene Mittel erst 1 Jahr später ausgezahlt werden. Aber vielleicht würde es ja auch in diesem Fall eine Ausnahme geben.

Zum Vereinshaus:
in die Planungsphase ging das Haus 1992 und wurde 1994 fertiggestellt. Es hat also 21 Jahre für Freude gesorgt und vielen Feierlichkeiten die notwendige Räumlichkeit geboten. Wir glauben, dass alle über dieses Ereignis sehr bestürzt sind – nicht nur Vereinsmitglieder. Auch viele Wedeler Bürger haben hier ihre Feste gefeiert und uns hierzu bereits angesprochen.

Aber wie schon in einer Sage beschrieben wird sich auch unser Vereinshaus bestimmt wieder wie ein Phönix aus der Asche erheben und dann bestimmt noch schöner sein (Daran glauben wir jetzt einfach einmal).

Homepage-Sicherheit
(c) R.Zengel 2013 - 2016 für Schrebergarten-Verein Wedel e.V.