Anker

Welche Kosten entstehen mir ?

Welche Kosten entstehen mir ?

Wenn man sich für einen Kleingarten entscheidet, so möchte man natürlich auch wissen mit welchen Kosten im Jahr zu rechnen sei, bzw. welche Zahlungen noch zusätzlich zu den laufenden Jahreszahlungen anfallen.

Beim Pächter ist das Zeitschriften-ABO verpflichtend, da es nach Jahresmitgliederversammlungsbeschluß den Fachberater in unserem Verein ersetzt. Das passive Mitglied und das Familienmitglied kann die Zeitschrift abonnieren, muss es aber nicht.
Treten Sie dem Verein bei, egal ob als Bewerber, Familienmitglied oder passives Mitglied, so wird einmalig eine Aufnahmegebühr von 15,40 € erhoben.

Als Bewerber beträgt der Jahresbeitrag 19,00 €.
Familienmitglieder und passive Mitglieder zahlen 12,00 € Jahrebeitrag.
Das Zeitschriften-ABO kostet 11,00 € im Jahr.

Somit ergeben sich die folgenden Zahlungen im Eintrittsjahr, ungeachtet davon ob sich im laufenden Jahr der Status zum Pächter hin entwickelt. In dem Fall stehen weitere Zahlungen, die Parzelle und Vereinsbeitrag betreffend, an.

Bewerber zahlen
34,40 €
(ohne Zeitung)
Familienmitglieder zahlen
27,40 €
(ohne Zeitung)
passive Mitglieder zahlen
27,40 €
(ohne Zeitung)

Wird eine Parzelle übernommen, so fällt eine weitere einmalige Zahlung an. Das ist die Abstands- zahlung für die Laube, Bepflanzungen, Befestigungen ect. Die Höhe der Abstandszahlung wird durch eine unabhängige Schätzkommission ermittelt. Diese richtet sich nach den Schätzrichtlinien des Landes Schleswig-Holstein. Die Dinge die nicht nach den Schätzrichtlinien in die Schätzung mit einfließen sind Verhandlungssache - zwischen dem Vor- und Nachpächter.

Zuzüglich zur Abstandssumme kommt dann noch die Schätzgebühr von 62,00 € hinzu. Sie wird zwischen dem Vor- und Nachpächter geteilt.

Schätzgebühr von
31,00 €
Kolonieausbauumlage von
15,00 €
Anteil Umlage Wasseranlage von
20,50 €

zusammen also noch einmal 66,50 €

Als Pächter erhöht sich dann der Mitgliedsbeitrag:

Mitgliedsbeitrag als Pächter
31,00 €
Die Pacht beträgt pro m2
0,19 €
ca. 80,00 € - je nach Parzelle)
* Die Wassergeldvorauszahlung beträgt
25,00 €
* Wasserobm.-Aufwandsentschädigung ∼ 
10,00 €
ist kolonieabhängig
Die Kolonieausbauumlage von
15,00 €
Schädlingsbekämpfungsetat von
10,00 €

Eine jährliche Belastung liegt bei ca. 180,00 € plus dem verbrauchten Wasser, wenn es die 25,00 € Vorauszahlung übersteigen sollte. Wenn weniger Wasser verbraucht wird, erfolgt eine Rückzahlung der nicht verbrauchten Vorauszahlung.

Wird eine Parzelle im laufenden Jahr übernommen, so wird eine bereits gezahlte Pacht anteilig durch den übernehmenden Pächter dem abgebenden Pächter erstattet.

Anmerkung: Der Wert der Parzelle (Laube ect.) erhöht sich nicht mit den Jahren wie bei Immobilien, sondern unterliegt einer Abschreibung. Somit verringert sich der Wert von Jahr zu Jahr. Dieses ist im BundesKleinGartenGesetz so festgeschrieben, damit soll gewährleistet werden, dass sich auch Andere einen Kleingarten leisten können.

* Nur in Kolonien mit Wasserversorgung

Homepage-Sicherheit
(c) R.Zengel 2013 - 2016 für Schrebergarten-Verein Wedel e.V.